Vereinsmeisterschaft - Tischtennis

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vereinsmeisterschaft

Das Jahr 2021

Bericht über die diesjährige Vereinsmeisterschaft
-wurde freundlicherweise von Kruno bereitgestellt. Herzlichen Dank dafür an dieser Stelle-

Nachdem wir im letzten Jahr covid-bedingt keine Vereinsmeisterschaften durchführen konnten, fanden am Samstag den 30.10. die Vereinsmeisterschaften des Jahres 2021 statt. Da 2019 nur 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Vereinsmeisterschaften teilnahmen, versuchten wir es dieses Jahr auf einen Samstag zu planen. Einzel- und Doppelwettbewerbe an einem Tag. Unsere Hoffnungen wurden leider nicht erfüllt mit 9 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren wir sogar noch weniger als beim letzten Mal.
Zu unserer Überraschung kam auch Günther in die Halle. Er spielte sogar mit. Er meinte, dass er zuschauen wollte, sich aber kurz um entschlossen hat, da spielen mehr Spaß macht als zuschauen. Recht hat er. In zwei Gruppen spielten wir die beiden Erstplatzierten aus die anschließend das Halbfinale der A-Runde spielten. Da Günther nach den Gruppenspielen aufhörte, standen die dritt- und viertplatzierten somit im Halbfinale der B-Runde. Dort trafen im Halbfinale Marianne auf Kruno und Nadine und Pinki. Nachdem sich Marianne zunächst gegen Kruno durchgesetzt hat, gewann sie auch das Finale der B-Runde gegen Nadine die zuvor im Halbfinale gegen ihren Vater gewinnen konnte. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Pinki gegen Kruno durch.
Die Halbfinale der A-Runde bestritten Dre und Alex, sowie Felix und Steffen. Sowohl Alex als auch Felix gewannen ihre Spiele und standen im Finale. Somit spielten Steffen und Dre um den 3.-ten Platz den letztlich Dre für sich verbuchen konnte. Im Finale setzte sich Felix gegen Alex durch und wurde Vereinsmeister 2021.
Zwischen der Einzel- und Doppelkonkurrenz stärkten sich alle. Hubi hatte Kesselwürste mit Kartoffelsalat organisiert. Wie immer wenn Hubi für unser leibliches Wohl sorgt, war es sehr lecker. Nachdem Claudi und Baisy im Lauf des Abends noch eingetroffen waren konnten wir 5 Doppel Pärchen für die Vereinsmeisterschaft zusammenstellen. Nach der Pause machte sich Marianne wieder an die Organisation der Doppelkonkurrenz. Gut organisiert hatte sie auch schon den Ablauf der Einzelkonkurrenz durchgeführt. Nadine war die Losfee und zog die Pärchen für die Doppelkonkurrenz.
Marianne spielte mit Pinki, Dre mit Claudi, Nadine mit Steffen, Baisy mit Felix und Alex mir Kruno. In einer Gruppe wurde das Pärchen gesucht, dass sich später Doppel-Vereinsmeister nennen darf. Nach spannenden, erheiternden und zum Teil hochklassigen Spielen standen die Vereinsmeister im Doppel fest. Wie auch schon im Einzel, konnte sich Felix mit seinem Doppelpartner Baisy ohne Spielverlust auch im Doppel durchsetzten. Den zweiten Platz belegte Alex mit Kruno. Rang 3 ging an Dre und Claudi.
Nachdem alles aufgeräumt war und wir geduscht in der Halle zusammen saßen, war die Gefühlslage so, dass wir die Vereinsmeisterschaften wieder trennen müssen. Ein Tag für die Einzel Konkurrenz, ein weiterer für die Doppel Konkurrenz. Jeder von uns hatte 10 Spielen in den Knochen, was diese wiederum zum Schmerzen brachte. Ob es für die Zukunft Sinn macht die Meisterschaften wieder an einem Samstag durchzuführen oder doch wieder an einem Trainingstag muss noch diskutiert werden.
Auch wenn wir nur zwischen 9 und 10 aktive Spielerinnen und Spieler hatten die an den Meisterschaften teilnahmen, hat sich der Tag doch gut angefühlt. Wir hatten eine freundliche, spaßige Grundstimmung in der Halle. Die Spiele, vor allem die Endspiele waren spannend und hochkarätig. Mir hats Spaß gemacht, auch wenn ich am nächsten Tag ein dickes Knie hatte.

Bitte auf die Bilder klicken, um sie zu vergrößern.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü