Spielberichte 2022/23 - Tischtennis

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Spielberichte 2022/23

Spielberichte


Spielbericht vom 24.09.2022
Herren II Kreisliga B

TV Bochingen  -  TG Schömberg II     5 : 9

Alfred Koch, Wolfgang Scherer, Marianne Koch, Nadine Scherer, Jochen Gleich und Jacek Masnicki,
so war die Aufstellung der TG, die den 2. Sieg einfahren konnte.
Das Fundament wurde erneut in den  Doppelpaarungen gelegt.
Gleich/Koch A. und Koch M. / Masnicki  dominierten  ihre Spiele. Scherer/Scherer konnten sich  gegen das erfahrene Spitzendoppel der Bochinger nicht durchsetzen und verloren ihr Spiel in 4 Sätzen.
Im vorderen Paarkreuz kam es zur Punkteteilung. Alfred Koch gewann ohne Mühe während Wolfgang Scherer mit dem Spiel seines Gegners nicht zurecht kam.
Nadine Scherer bescherte einen wahren Tischtenniskrimi und verlor knapp im 5. Satz. Im Gegenzug konnte Marianne Koch den nächsten Punkt für die TG einfahren.

Im hinteren Paarkreuz wurde der Vorsprung weiter ausgebaut. Sowohl Jacek als auch Jochen gewannen ihre Partien zum Zwischenstand von 3:6.

Erneut kam es im vorderen Paarkreuz zur Punkteteilung. Diesmal siegte Wolfgang Scherer mit 3:0 Sätzen wohingegen Alfred Koch (durch freiwillige Aufgabe) verlor.
In ihrem zweiten Einzel des Tages machte Marianne Koch den nächsten Punkt für Schömberg. Nadine Scherer sorgte erneut für Spannung und musste sich leider jeweils in der Verlängerung in drei Sätzen geschlagen geben.
Den letzten Punkt des Tages machte Jochen Gleich, der nach einigen Unkonzentriertheiten sein Spiel in vier Sätzen gewinnen konnte.
Der zweite Sieg in Folge macht den guten Auftakt in die Vorrunde perfekt.
Am Samstag, den 8.10.22 kommt es zum nächsten Spiel, zu Hause gegen Aldingen.

-Jochen-


Spielbericht vom 23.09.2022
Herren III Kreisklasse B

TG Schömberg III - TTC Schwenningen IV     1 : 6

Am Freitag startete die neue Saison der 3.-ten Herrenmannschaft in der Kreisklasse. Zu Gast waren der TTC aus Schwenningen. Schömberg trat mit Claudia Pfriender, Thomas Grimm, Jacek Masnicki und Krunoslav Hercigonja an. In den Eingangsdoppeln spielten Claudi und Thomas gegen das stärkere Doppel der Gegner und musste eine klare Niederlage hinnehmen. Im anderen Doppel taten sich Jacek und Kruno im ersten Satz auch schwer und konnten diesen in der Verlängerung für sich entscheiden. Der zweite Satz war ungefährdet- jedoch war der dritte Satz wieder knapp. Letztendlich konnten sie die Partie aber mit 3:0 gewinnen. In den anschließenden Einzelpartien verlor Kruno den ersten Satz knapp zu 9. Gewann den zweiten zu 6, ehe er den dritten wieder zu 6 abgab. Im vierten Satz lief es dann gar nicht und Kruno verlor klar mit 3:11 und somit das Spiel. Bei Jacek entwickelte sich von Beginn an ein schwer umkämpftes und ausgegliches Spiel. Das Spiel ging über die volle Distanz. Wobei der dritte, vierte und fünfte Satz erst in der Verlängerung entschieden wurde. Sehr unglücklich verlor Jacek sein Spiel in eben diesem fünften Satz mit 15:17. Claudi spielte in ihrem Einzel zunächst gut mit und verlor den ersten Satz nur knapp mit 9:11. Jedoch kam ihr Gegner immer besser ins Spiel und gewann die nächsten beiden Sätze. Auch bei Thomas waren es sehr enge Sätze- leider immer zu seinen Ungunsten. Er verlor mit 13:15, 6:11 und 10:12. Nach den ersten Einzelbegegnungen stand es jetzt bereits 1:5. Somit benötigte Schwenningen nur noch einen Punkt. Und den sollten sie bereits mit der nächsten Partie bekommen. Kruno musste wieder ran und fand nur schwer ins Spiel. Er verlor den ersten Satz klar zu 2. Im zweiten Satz reichte es dann zu 7 Punkten. Nachdem er den dritten Satz gewinnen konnte, keimte kurz Hoffnung auf. Diese wurde im vierten Satz aber schnell wieder begraben. Somit verloren wir das Auftaktspiel mit 1:6.
-Kruno-


Spielberichte vom 17.09.2022
Herren II Kreisliga B

TG Schömberg II   –  TTC Wurmlingen II  9 : 4

Mit einem Sieg startete die 2. Mannschaft der TG Schömberg  in die neue Runde. Im Spiel gegen Wurmlingen II, trat Schömberg trat mit der Besetzung Koch A.., Scherer W., Koch M., Gleich J. ,Hercigonja K., und Masnicki  J. an
Durch gute Doppel konnte die TG in Führung gehen. Gleich/Koch A. und , Koch M. / Masnicki  gewannen ihre Spiele souverän.  Hercigonja / Scherer  hatten in 3 knappen Sätzen das Nachsehen
gegen starke Wurmlinger.
Und auch das vordere Paarkreuz konnte die Führung verteidigen. Alfred Koch dominierte seinen Gegner klar und siegte in drei Sätzen. Wolfgang Scherer konnte nach starkem Beginn sich leider nicht durchsetzen und verlor das Spiel in 4 Sätzen.
Auch in der Mitte gab es eine Punkteteilung. Marianne gewann ihre Partie ohne Probleme. Jochen dagegen verlor ein enges Match im 5. Satz.
Das hintere Paarkreuz war sehr erfolgreich. Masnicki gewann knapp in 5 Sätzen und Kruno hatte mit seiner Gegnerin keine Probleme. Somit lagen die Schömberger 6:3 in Führung. Die nächsten beiden Punkte kamen durch das vordere Paarkreuz. Alfred gewann sein 2. Einzel des Tages gegen den starken Lackov und Wolfgang holte ohne größere Probleme den 8. Punkt für die TG. In ihrem 2. Einzel fand Marianne nicht zu ihrem gewohnten Spiel und musste ihrem Gegner gratulieren. Jochen konnte mit etwas Glück in 5 Sätzen gegen seinen Gegner gewinnen. Somit war der Tagessieg perfekt.
Nächste Woche kommt es zum ersten Auswärtsspiel gegen Bochingen.
-Jochen-



Damen Landesklasse

TG Schömberg  -  FC Mittelstadt  6 : 8

Im ersten Spiel der neuen Runde in der Landesklasse startete Schömberg mit folgender Aufstellung: Nadine Scherer, Susanne Haller, Elfriede Streifler und Claudia Pfriender.
Bei dem Doppel von Scherer/Pfriender ging es über die volle Distanz, wobei der 5. Satz mit 11:7 gewonnen werden konnte. Das Doppel Haller/Pfriender gab den 1. Satz ab, konnte die folgenden Sätze aber gewinnen zum Zwischenstand von 2:0 für Schömberg.
In der ersten Einzelrunde konnte Nadine den 1. Satz gewinnen, musste sich am Schluss noch mit 1:3 geschlagen geben. Auch Susanne hat den 1. Satz gewonnen, doch die Gegnerin kam immer besser ins Spiel und konnte die folgenden Sätze für sich entscheiden.
Elfriede holte sich ohne Probleme den Sieg, hingegen Claudia nach drei knapp verlorenen Sätzen ihrer Gegnerin gratulierte zum neuen Zwischenstand von 3:3
In der zweiten Einzelrunde musste Nadine gegen die gegnerische Spitzenspielerin antreten. Nadine fand nicht ins Spiel und gab den Punkt ab. Susanne konnte sich auch nicht durchsetzen und hat das Spiel verloren. Knapp her ging es bei Elfriede. Nachdem sie
den 1. Satz gewinnen konnte, gab sie den folgenden Satz in der Verlängerung ab, ehe sie den 3. Satz in der Verlängerung gewinnen konnte, doch dann gingen die beiden nächsten Sätze verloren. Ein spannendes Spiel lieferte Claudia ab, indem sie ein 0:2-Satzrückstand wettgemacht und das Spiel noch im Entscheidungssatz gewonnen hat zum Zwischenstand von 4:6 gegen Schömberg.
Es ging in die dritte Einzelrunde, die Elfriede mit einer Niederlage eröffnete. In einem ausgeglichenen Spiel ging Nadine in den 5. Satz, den sie knapp mit 11:9 gewonnen hat. Hoffnung auf eine Punkteteilung keimte auf, als Susanne ihr Spiel klar für sich entscheiden konnte, doch bei Claudia lief es nicht und somit ging der Punkt an die Gegnerin. Das Spiel ist nach 3 Stunden Spielzeit mit 6:8 verloren gegangen. Die Enttäuschung über die Niederlage wich nach kurzer Zeit in die Erkenntnis, dass es für das erste Spiel in der höheren Klasse gar nicht so schlecht lief.
Das nächste Spiel findet am 08.10. in Upfingen statt.
-Marianne Koch-


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü