Spielberichte 2020/21 - Tischtennis

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Spielberichte 2020/21

Das Jahr 2020

Spielberichte vom 24.10.2020
Bezirksliga
Schömberg I  -  Dürbheim I    9 : 3


2. Spiel an diesem Abend:
Schömberg I  -  Schwenningen II   4 : 9


Bei unserem Doppelheimspieltag empfingen wir als erstes den Tabellennachbarn des TTFC Dürbheim. Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich des Corona-Virus dürfen leider keine Doppel mehr gespielt werden. Dadurch entsteht ein neuer Spielmodus, bei dem alle zwölf Einzel bis zum Ende gespielt werden. Am heutigen Tag trat Schömberg zum ersten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung mit A. Sauter, Henke, Riedel, Leis, Angst und Kartal an.
Andreas Sauter startete in das erste Einzel mit dem Gewinn der ersten beiden Sätze, doch Satz drei und vier wurde leider in der Verlängerung abgegeben. Den fünften Satz konnte er aber mit 11:6 für sich entscheiden. Ebenfalls in den Entscheidungssatz musste Felix Henke, wieder mit dem besseren Ende für Schömberg (12:10). Felix Riedel lag bereits mit 0:2 im Rckstand, doch auch er kämpfte sich nochmals bis auf 2:2 heran und gewann zur Freude der Heimmannschaft auch Satz 5. Dadurch war Schömberg bereits mit 3:0 in Führung.
Alexander Leis (3:1), Heiko Angst (3:0) und Murat Kartal (3:1) ließen Ihrem Gegenber keine Chance und erhöhten auf 6:0. Damit war den Schömbergern bereits ein Punkt sicher. Doch Andreas Sauter und Felix Henke mussten sich dann jeweils in vier Sätzen geschlagen geben. Felix Riedel musste nochmals über 5 Sätze gehen, wieder mit dem besseren Ende für sich. Alexander Leis (3:0) und Heiko Angst (3:1) hatten auch in ihren zweiten Einzeln keine Probleme. Murat Kartal bestritt die letzte Partie, die nach 2:1-Führung heute zum fünften Mal über die maximale Distanz ging. Dieses Mal hatte Murat das Nachsehen und musste den letzten Satz ganz knapp mit 9:11 hergeben. Doch dies änderte nichts an dem deutlichen 9:3-Erfolg und dem ersten Saisonsieg der ersten Herrenmannschaft.


Zu unserer zweiten Begegnung am heutigen Tag empfingen wir die favorisierte zweite Mannschaft der TG Schwenningen. Dabei sprang Steffen Leis für Murat Kartal ein. Das erste Einzel von Andreas Sauter wurde in vier Sätzen verloren (-4, -6, +7, -10). Felix Henke gleichte für Schömberg mit einem deutlichen 3:0 (+7, +7, +6) Überraschungssieg gegen den Topspieler der Schwenninger aus. Felix Riedel war wieder mit 0:2 hinten, gewann dann aber die folgenden drei Sätze und brachte Schömberg mit 2:1 in Führung. Das Quäntchen Glck fehlte dafür Alexander Leis in seiner Partie, die er trotz Matchbälle im Entscheidungssatz zu 10 verlor. Durch die deutlichen Niederlagen des hinteren Paarkreuzes von Heiko Angst (0:3) und Steffen Leis (1:3) wurde Schwenningen ihrer Favoritenrolle auch gerecht und drehten den Rückstand zu einem 4:2 Vorsprung.
Auch Andreas Sauter konnte daraufhin die Nummer 1 deutlich mit 3:0 besiegen (+4, +6, +9) und brachte Schömberg nochmal auf 3:4 heran. Felix Henke wiederum hatte bei seinem Spiel mit 0:3 das Nachsehen. Felix Riedel lag wie in seinem ersten Einzel bereits mit 0:2 zurück, doch heute zeigte er in all seinen Spielen mentale Stärke und gewann heute zum vierten Mal im fünften Satz. Genau andersrum lief es heute bei Alex Leis, er verlor sein zweites Einzel leider mit 2:3. Das 1:3 von Heiko Angst besiegelte letztendlich die Schömberger Niederlage und auch Steffen Leis konnte das letzte Einzel nicht mehr für sich entscheiden (0:3). Somit lag der Endstand nach knapp zwei Stunden bei 4:8. Die Statistik der gesamt erspielten Punkte (422:444) zeigt jedoch, dass die Schömberger lange mithalten konnten und am Ende mit etwas mehr Glück eventuell auch hier nochmals einen Punkt drin gewesen wäre.
Das nächste Spiel steht am 14.11. ebenfalls zu Hause gegen den Tabellenzweiten TSV Hochmössingen an.

-Felix Riedel-



Kreisliga B Gruppe 2

Schömberg II   --   Aldingen III   10 : 2
Bericht fehlt


Bezirksliga Damen

Nusplingen  -  Schömberg   6 : 6
Bericht fehlt

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Spielberichte vom 17.10.2020

Bezirksliga
Schömberg I  -  Nusplingen II   4 : 9


Nach 2 Niederlagen zu Beginn der Saison durfte die Schmberger Mannschaft nun erstmals in eigener Halle antreten. Dieses Mal forderte die Aufstellung Sauter A., Henke, Riedel, Leis A., Kartal und Leis S. die erneut favorisierten Gste aus Nusplingen.
Das erste Doppel konnten Sauter/Henke relativ klar mit 3:1 (+6, -7, +8, +9) gewinnen, doch in den darauffolgenden zwei Partien waren Riedel/Leis A. und Kartal/Leis S. chancenlos: Beide Doppel wurden mit 0:3 verloren und Nusplingen lag mit 2:1 in Front.
Auch die ersten beiden Einzel gespielt von Andreas Sauter und Felix Henke verlor das vordere Paarkreuz der Schmberger jeweils ebenfalls mit 0:3. Felix Riedel lag bereits mit 2:1 Stzen vorne und hatte Matchblle, verlor den vierten Satz und musste in einen fnften Satz. Dort brachte er Schmberg durch ein knappes 11:9 nochmals auf 2:4 heran. Alexander Leis gewann den ersten Satz, konnte dann jedoch keinen Satz mehr fr sich entscheiden (1:3). Dagegen hatte Murat Kartal bei seinem 3:0-Erfolg keine Probleme (+5, +8, +5) und auch Steffen Leis startete fulminant in sein erstes Einzel und holte sich den ersten Satz noch mit 11:6. Doch er musste daraufhin Tribut zollen und der letztendliche Sieg seines Kontrahenten mit 1:3 wrdigen.
Die zweite Runde der Einzelpartien begann dem Gipfeltreffen der Topspieler beider Vereine, unsererseits gespielt von Andreas Sauter. Nach seiner noch chancenlosen ersten Begegnung, drehte er den Satzrckstand zu einer 2:1-Fhrung, musste letzten Endes aber in den Entscheidungssatz. Doch dieses Mal lie er dabei seinem Kontrahenten keine Chance und holte diesen Satz mit 11:5 und verkrzte auf 4:6. Nach der 1:0 Satz-Fhrung von Felix Henke entflammte die Hoffnung der Heimmannschaft noch einmal, doch Felix verlor schlielich mit 1:3. Auch nicht besser lief es dann fr unseren kleinen Felix, der sich ebenso wie Alexander Leis im fnften Satz geschlagen geben musste. Dadurch war die dritte Niederlage im dritten Spiel besiegelt.
Die nchste Chance zu punkten gibt es bereits am Samstag nchste Woche beim Doppelspieltag erneut zu Hause um 16 Uhr und 20 Uhr gegen das Tabellenschlusslicht TTFC Drbheim und die noch ungeschlagene zweite Mannschaft der TG Schwenningen.

-Felix Riedel-


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kreisliga B Gruppe 2

Schömberg II   --   Rosenfeld III   8 : 8

Schömberg II  -  Nusplingen IV   7 : 9

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bezirksliga Damen

Schömberg  -  Oberndorf   8 : 1

Zum ersten Heimspiel der neuen Runde wurden die Meister des Vorjahres aus Rosenfeld begrüßt. Von Schömberg gingen die Spielerinnen Marianne Koch, Elfriede Streifler, Susanne Haller und Susanne Koch an den Start.
Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte konnte Schömberg mit Marianne und Susanne Koch ein Doppel mit Mutter und Tochter stellen und ohne Probleme haben sie die Gegnerinnen in drei Sätzen besiegen können. Das Doppel Streifler/Haller hat den ersten Satz verloren, konnte sich dann in den folgenden Sätzen durchsetzen zum 2:0 für Schömberg.
Die erste Einzelrunde hat Marianne mit einem Sieg mit 3:1 Sätzen eröffnet, Elfriede tat es ihr gleich und konnte sich zum ersten Mal überhaupt gegen die Gegnerin durchsetzen. Auch Susanne Haller erspielte sich in vier Sätzen den Sieg. Susanne Koch führte schon mit 2:0 Sätzen, gab die folgenden zwei Sätze jeweils mit 8:11 Punkten ab und im 5. Satz erkämpfte sie sich mit 11:8 Punkten den Sieg zum Zwischenstand von 6:0 für Schömberg.
In die zweite Runde startete Marianne mit einem Sieg, wobei die einzelnen Sätze knapp gewonnen werden konnten. Elfriede kämpfte sich in den 5. Satz, musste diesen aber abgeben und Susanne Haller erspielte problemlos den Siegpunkt zum 8:1 Endstand.
Mit so einem hohen Sieg haben wir im Vorfeld überhaupt nicht gerechnet!
Am kommenden Samstag geht unsere Reise nach Nusplingen!

-M. Koch

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielberichte vom 10.10.2020

Bezirksliga

Vöhringen I  - Schömberg I    9 : 1

Zu unserem zweiten Spiel in der Bezirksliga musste die TG auswärts beim favorisierten TTC Vöhringen I antreten.
Die Gäste aus Schömberg spielten mit folgender Aufstellung: Sauter A., Riedel, Leis, Angst, Kartal und Sauter J.

Um 20 Uhr starteten dann die Doppel. Riedel/Leis verloren ihren ersten Satz noch klar mit 4:11, doch die darauffolgenden 3 Sätze gingen dann allesamt an die Schömberger.
Aufgrund des verhinderten Felix Henke spielte Andreas Sauter mit Murat Kartal sein Doppel, jedoch mit dem besseren Ende für die Gastgeber (1:3). Auch das letzte Doppel ging zwar knapp aber letztendlich mit 3:0 an Vöhringen. Mit 1:2 hielten die Schömberger noch den Anschluss.
Der aufgerückte Felix Riedel musste gleich gegen die Nummer 1 der Kontrahenten antreten, zeigte eine gute Leistung aber musste am Ende in drei knappen Sätzen Lehrgeld zahlen. Auch Andreas Sauter (1:3) und Heiko Angst (0:3) mussten bei ihren Niederlagen die Überlegenheit des Gegner anerkennen. Besser sah es bei Alexander Leis aus, der bereits 2:1 in Führung lag, doch auch er konnte den Sieg nicht ins Ziel bringen und musste sich mit 2:3 geschlagen geben. Ebenfalls den ersten Satz konnte Josef Sauter gewinnen, doch auch hier gingen die Folgesätze alle an Vöhringen, die sich schnell mit 7:1 absetzen konnten. Murat Kartal erwischte wie die gesamte Schömberger Mannschaft nicht den besten Tag und verlor auch relativ klar mit 3:0.
Im Duell der Spitzenspieler lieferte sich Andreas Sauter nochmals ein spannendes Spiel bis in einen entscheidenden 5. Satz, der aber wie das Glück wohl heute so wollte erneut an Vöhringen ging. Somit lag der Endstand bereits nach knapp 2 Stunden bei 1:9 für die Heimmannschaft aus Vöhringen.
Zu unserem ersten Heimspieltag dieser Runde am 17.10.2020 erwarten wir um 17 Uhr die zweite Mannschaft des TSV Nusplingen.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bezirksliga Damen

Oberndorf   -  Schömberg   5:8

Zum ersten Spiel der neuen Runde ging die Fahrt mit den Spielerinnen Elfriede Streifler, Susanne Haller, Susanne Koch und Claudi Pfriender nach Oberndorf.
Bei den Doppeln wurde eine Punkteteilung erspielt, wobei Streifler/Haller sich gegen das zweite Doppel durchsetzen konnte. Koch/Pfriender hatten von Oberndorf die Spielerinnen vom vorderen Paarkreuz gegenüber und schlugen sich passabel. Die Einzelspiele eröffneten Elfriede und Susanne Haller jeweils mit einem Sieg, Claudi wie auch Susanne Koch kämpften sich in den Entscheidungssatz und hatten beide das Nachsehen zum Zwischenstand von 3:3
In der zweiten Runde konnten sich Elfriede und Susanne Haller wieder durchsetzen, Susanne Koch spielte etwas glücklos und gab ihr Spiel wieder im
5. Satz ab. Claudi hatte im 1. Satz das Nachsehen, konnte sich aber in den folgenden Sätzen durchsetzen zum Zwischenstand von 6:4 für Schömberg.
Den 3. Durchgang eröffnete Elfriede mit ihrem dritten Sieg, Susanne Koch konnte sich nicht durchsetzen und Claudi erspielte der Mannschaft mit ihrem Sieg den Endstand von 8:5 für Schömberg.
Am kommenden Samstag wird der Vorjahresmeister aus Rosenfeld um 18:00 Uhr in Schömberg erwartet.

-Marianne Koch-




----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Spielbericht vom 09.10.2020

Kreisklasse Gruppe 2

Schömberg III --- Deißlingen II     3:6

Am Freitag spielten wir mit Jochen Gleich, Claudia Pfriender, Thomas Grimm und Krunoslav Hercigonja zu Hause gegen die Gegner vom SG Deißlingen 2 in der Kreisklasse 2. In den Doppelpartien spielten Claudia mit Thomas und Jochen mit Kruno. Letztere hatte es gegen ihre Gegner leichter und gewannen das Doppel mit 3:1. Claudi und Thomas hatten es schwer und verloren glatt in 3 Sätzen. In den folgenden Einzelbegegnungen, konnte lediglich Kruno sein Spiel gewinnen. Sowohl Jochen, der mit 1:3 verlor, als auch Claudi die sogar glatt verlor, konnten an diesem Abend nicht zur Stärke der ersten beiden Spiele finden. Thomas kämpfte sich in seinem Einzel bis in den 5. Satz, den er dann leider verlor. Somit stand es nach den ersten Einzelpartien 2:4. Im anschließenden zweiten Einzel lief es für Jochen wiederum nicht rund, er verlor mit 0:3. Auch Kruno hatte Mühe, jedoch erzwang er die Entscheidung im 5. Satz für sich. Das zweite Einzel von Claudi ging ebenfalls an den Gegner. Thomas spielte auch in seinem zweiten Einzel sehr gut, verlor die Sätze und das Spiel jedoch denkbar knapp. Somit endete die kleine Siegesserie an diesem Abend. Wir verloren schlussendlich mit 3:6. Dienstag nächster Woche gehts in Aldingen weiter.

-Kruno-


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Spielbericht vom 26.09.2020

Bezirksliga

Spaichingen I   -  Schömberg I  9 : 6


Nach einer sensationellen Rückrunde ohne Niederlage konnte die erste Herrenmannschaft der TG Schömberg nur durch die Corona-Zwangspause gestoppt werden. Der Lohn für die tolle Saison war der Aufstieg in die Bezirksliga. Erster Gegner in der neuen Spielklasse war der TTC Spaichingen. Schömberg spielte mit der Aufstellung Sauter A., Henke, Riedel, Leis, Angst und Sauter J.
In den Doppeln mussten sowohl Sauter A./Henke als auch Riedel/Leis teilweise Lehrgeld bezahlen und verloren mit je 1:3 Sätzen. Besser hingegen machte es das nicht eingespielte Doppel Angst/Sauter J., sie gewannen mit 3:1 und holten den ersten Punkt für die Schömberger, die mit 1:2 nach den Eingangsdoppeln den Anschluss hielten.
Auch in den Einzeln lief es vorerst nicht besser, Felix Henke (0:3) und Andreas Sauter (1:3) mussten Spaichingen auf 1:4 davon ziehen lassen. Auch bei Alexander Leis sah es erstmal schlecht aus, da er mit 0:2 Sätzen hinten lag, doch er kämpfte sich in das Spiel hinein und konnte den entscheidenden 5. Satz für sich entscheiden. Durch die klaren Siege von Felix Riedel (3:1) und Josef Sauter (3:0) stand es mit 4:4 wieder unentschieden. Doch die Freude hielt leide nicht lange, da Heiko Angst die Überlegenheit seines Gegners bei der 0:3 Niederlage anerkennen musste. Andreas Sauter schlug im Duell der Spitzenspieler die gegnerische Nummer Eins mit einer großartigen Leistung zwar mit 3:1, doch die folgenden 2 Punkte gingen erneut an die Heimmannschaft. Alexander Leis konnte ebenfalls in seinem zweiten Einzel brillieren und holte den Sieg mit 3:1, doch mit einer knappen 5-Satz-Niederlage von Heiko Angst stand es doch bereits 8:6 für Spaichingen. Josef Sauter (0:3) hatte letztendlich der knappen Niederlage im ersten Spiel in der Bezirksliga nichts mehr entgegenzusetzen. Dennoch war es eine starke Gesamtleistung der Schömberger, die auch vom Gegner anerkannt wurde. Ebenfalls macht diese Leistung Mut für die kommenden Spiele und Gegner.

Weiter geht es am 10.10.2020 um 20 Uhr erneut mit einem Auswärtsspiel in Vöhringen

-Felix Riedel-.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Spielbericht vom 26.09.2020

Kreisliga B Gruppe 2

Deilingen   -  Schömberg II   7 : 9


Im Lokalderby gegen Deilingen, konnte sich nach hartem Kampf und über 3 Stunden Spieldauer, unsere Mannschaft durchsetzen. Eine wichtige Rolle spielten dabei die Doppel. Scherer / Völkle setzen sich in 5 Sätzen durch. Besenfelder / Leis dominierten ihre Gegen mit Aufschlagpower und starken Topspins. Sie setzten sich souverän mit 3:0 Sätzen durch. Im 3. Doppel hatten Koch/Gleich  leider das Nachsehen. Im vorderen Paarkereuz kam es zur Punkteteilung. Scherer musste sich geschlagen geben, dafür hatte Völkle seinen Kontrahenten unter Kontrolle und gewann in 3 Sätzen. In  der Mitte spielten sowohl Leis, als auch Besenfelder groß auf. Beide Punkte gingen nach Schömberg zu einer 5:2 Zwischenführung. Im hinteren Paarkreuz kam es zur Punkteteilung. Koch setzte sich nach tollem Kampf gegen Ihren starken Gegner durch. Gleich konnte sein Spiel dagegen nicht durchbringen und verlor mit 3:1 Sätzen. In den darauffolgenden Spielen, kam Deilingen Punkt um Punkt ran. Völkle, Scherer und Besenfelder mussten ihre Spiele abgeben und es stand 6:6. Aber die darauffolgenden Begegnungen konnte Schömberg für sich entscheiden. Leis und Koch konnten auch ihre 2. Einzel für sich entscheiden. Nachdem Gleich auch sein 2. Spiel abgeben musste, kam es zum Entscheidungsdoppel. Völkle/Scherer gewannen den entscheidenden 4 Satz und somit konnte Schömberg die ersten Punkte einfahren. Vor allem starke Doppel und ein tolles mittleres Paarkreuz sorgten für einen viel umjubelten Erfolg. Am Samstag, den 17.10. kommt es zum nächsten Heimspiel gegen Rosenfeld,  wo eine neue, schwere Aufgabe wartet.

- Jochen -

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Spielbericht vom 25.09.2020
Kreisklasse Gruppe 2

Schömberg III - Wehingen II   6 : 4

Beim ersten Heimspiel gegen den TTC Wehingen II spielten wir mit Marianne Koch, Krunoslav Hercigonja, Jochen Gleich und Claudia Pfriender. Die Doppel spielten Marianne mit Jochen und Claudi mit Kruno. Letztere fanden während des gesamten Spiels nicht zu ihrer Stärke des letzten Spiels in Wellendingen. Somit verloren sie folgerichtig ihr Spiel mit 0:3. Marianne und Jochen taten sich auch schwer. Nachdem sie den ersten Satz noch souverän gewannen, verloren sie den zweiten Satz unglücklich in der Verlängerung. Der dritte Satz ging dann schnell an die Gegner. Den vierten Satz konnten sie wiederum gewinnen und somit musste der 5. Satz die Entscheidung bringen. Dieser gestaltete sich wieder ausgeglichen. Letztlich verloren sie den Satz leider zu 9. Schwierig sollte es weitergehen. Sowohl Marianne, als auch Kruno taten sich in den Auftakteinzeln schwer. Beide mussten in den 5. Satz. Hier hatte Kruno das Glück auf seiner Seite und gewann sein Spiel zu 9. Marianne hatte weniger Glück und verlor ihren letzten Satz zu 9. Somit Stand es nach den Doppelbegegnungen und den Auftakteinzeln 1:3. Mit den ersten Einzelpartien von Jochen und von Claudi sollte aber die Aufholjagd beginnen. Jochen kämpfte sich durch ein ausgeglichenes Spiel bis in den 5. Satz und gewann diesen mit 11: 8. Claudi benötigte für ihren Sieg nur 4 Sätze und glich somit aus. Der nächste Punkte ging dann wieder an Wehingen. Marianne konnte sich auch in ihrem 2. Einzel nicht durchsetzen und verlor in 4 Sätzen. Kruno tat sich leichter und gewann sein Spiel in ebenfalls 4 Sätzen. Die beiden letzten Einzelbegegnungen sollten darüber entscheiden ob wir keinen, einen oder zwei Punkte einfahren sollten. Claudia machte mit ihrem Gegner kurzen Prozess und gewann ihr Spiel glatt in 3 Sätzen. Für Jochen sollte es über 5 Sätze gehen, schon wieder. Das Spiel war ausgeglichen. Der erste Satz ging an seinen Gegner, den zweiten gewann er um anschließend den dritten Satz wieder abzugeben. Glücklicherweise konnte er den vierten Satz wieder knapp für sich entscheiden. Im 5. Satz lief es endlich besser für Jochen und letztlich konnte er diesen zu 4 gewinnen. Somit konnten wir nach schwierigem Start doch noch einen Sieg einfahren. Endstand: 6:4. Weiter gehts am 09. Oktober mit dem nächsten Heimspiel gegen die SG Deißlingen II.

-Kruno-

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Spielbericht vom 17.09.2020
Kreisklasse Gruppe 2

Wellendingen-  Schömberg III   4 : 6

Nach dem Abbruch der Liga im März mit einhergehendem Trainingsverbot, dem zarten Trainingsbeginn unter Auflagen im Juli und weiteren Lockerungen im September, begann die neue Runde in der Kreisklasse für unsere 3. Herrenmannschaft am letzten Donnerstag mit dem Auftaktspiel gegen den TTC Wellendingen. Wir traten mit der Aufstellung: Krunoslav Hercigonja, Jochen Gleich, Thomas Grimm und Claudia Pfriender an. Das erste Doppel spielten Jochen und Thomas, Doppel zwei entsprechend mit Claudi und Kruno. Leider konnten Jochen und Thomas ihren Gegnern wenig entgegen setzen und verloren letztlich mit 0:3. Auch Claudi und Kruno taten sich schwer, konnten jedoch den 1. Satz glücklich in der Verlängerung für sich entscheiden. Im weiteren Verlauf des Spiels wurden sie besser und gewannen das Spiel mit 3:0. In seinem ersten Einzel hatte Kruno erstaunlicher Weise wenig Probleme mit seinem Gegner Klaus Müller und gewann überraschend mit 3:0. Jochen musste sich bei seinem ersten Einzel Gerd Angst in 3 Sätzen geschlagen geben. Anschließend spielte das hintere Paarkreuz groß auf. Claudi gewann ihr Auftakteinzel ebenso klar in 3 Sätzen, wie Thomas. Allerdings war es bei Claudi im dritten Satz knapp. Sie gewann in der Verlängerung. Thomas hingegen lies seinem Gegner im letzten Satz keine Chance und schickte ihn ohne Punktgewinn mit 11:0 von der Platte. Anschließend hatte auch Kruno Probleme mit Gerd und verlor mit 0:3 sein zweites Einzel. Bei Jochens zweitem Einzel waren die ersten beiden Sätze ausgeglichen. So stand es danach auch 1:1. Im dritten Satz lag Klaus bereits mit 9:5 vorne, verlor den Satz aber dennoch zu 9. Damit war der Widerstand gebrochen. Jochen konnte auch den 4. Satz und das Spiel für sich verbuchen. Somit stand es 5:3 für uns, ein weiterer Sieg aus den beiden Schlussbegegnungen würde zum Sieg reichen. Zunächst musste Thomas nochmal an die Platte. Sein Gegner lag ihm nicht und er verlor das Spiel mit 0:3. Parallel spielte auch Claudi ihr zweites Einzel. Es war ein ausgeglichenes Spiel bei dem Claudi zunächst kein Glück hatte. Sie verlor den ersten Satz zu 9 und den Zweiten in der Verlängerung zu 10. Im Dritten drehte sich das Blatt und Claudi konnte den Satz in der Verlängerung für sich entscheiden. Der 4. Satz ging problemlos an Claudi. Somit musste die Entscheidung im 5. Satz fallen. Dieser war wieder komplett ausgeglichen und es ging in die Verlängerung. Insgesamt musste Claudi 3 Matchbälle gegen sich abwehren und konnte schließlich ihren 3. Matchball verwerten. Somit gewannen wir unser erstes Spiel der Runde, Herzschlagfinale inklusive, mit 6:4. Am 25.09. geht es zu Hause gegen den TTC Wehingen II weiter.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 19.09.2020

Kreisliga B Gruppe 2

Dürbheim II   -  Schömberg II   9 : 7

Es war ein wahrer Krimi: das knappste Ergebnis, das man im Tischtennis erreichen kann, erfolgte zum Nachteil unserer Mannschaft! Mit 33 zu 33 Sätzen und erstaunlichen 595 zu 599 ausgespielten Bällen haben wir das erste Verbandsspiel in Dürbheim mit 7:9 verloren. Aber der Reihe nach. Die Eingangsdoppel konnten mit 2:1 gewonnen werden. Als Josef Sauter sein Spitzenspiel gegen die Nummer eins des Gegners ebenfalls für unsere Mannschaft entscheiden konnte, durfte man einen leichten Hang zum Optimismus ausstrahlen. Doch dann der 1. Schock: Sowohl Gerhard Völkle im vorderen Paarkreuz als auch Wolfgang Scherer und Steffen Leis im mittleren Paarkreuz mussten ihren Gegnern gratulieren. Nach dem ersten Schock nun der zweite. Auch das hintere Paarkreuz mit Jochen Gleich und Kruno Herzigonja mussten die Punkte dem "Feind" überlassen. Der Zwischenstand hat sich gedreht. Plötzlich führte Dürbheim mit 6:3. Jetzt schlug aber das vordere Paarkreuz erbarmungslos zu, denn J. Sauter und G. Völkle stoppten die Negativserie zum 6:5. Auch Scherer konnte mit seinem ersten Sieg des Abends zum 6:6 aufschließen. Alles war wieder offen. Wer hat die stärkeren Nerven und das Quentchen Glück, als erste Mannschaft 9 Punkte zu erreichen?
Steffen Leis war wieder an der Reihe, konnte aber an diesem Spieltag weder seine gute Technik noch seinen Spielwitz zum Vorteil ausspielen und verlor relativ klar in 3 Sätzen. Er war fassungslos ob seines eigenen Spiels und nicht nur er konnte sich die Niederlage erklären. Als Kruno Herzigonja ebenfalls sein Spiel im 5. Satz abgab, stand es 8:6 gegen uns. Nun war ein Sieg von J.Gleich zwingend erforderlich, damit wenigstens noch das Schlussdoppel zum Unentschieden an die Platten durfte. Und ja, er gewann erfreulicherweise mit 3:1 Sätzen; das Schlussdoppel musste entscheiden. Leider verspielten W. Scherer und G. Völkle beim Stande von 7:5 Satzführung im 4. und im 5. Satz leichtsinnig, sodass der Sieg schweren Herzens an Dürbheim abgegeben werden musste.

-Josef Sauter-

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------









 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü