Tischtennis

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Spielberichte 2019/20

Tabelle/Spielbericht

Spielberichte 2019/20


Spielbericht vom 06.12.2019
Herren III Kreisklasse B
Schömberg III - Endingen II   2:6

Am Nikolaustag spielte die 3. Herrenmannschaft mit Nadine Scherer, Claudia Pfriender, Jochen Gleich und Krunoslav Hercigonja ihr letztes Heimspiel der Vorrunde gegen den TSV Endingen 2. Los gings mit den Doppelbegegnungen. Nadine und Claudi hatten es schwer und verloren in 3 Sätzen gegen ihre Gegner. Jochen und Kruno machten es besser und gewannen mit 3:1. In den anschließenden Einzelbegegnungen lief es bei Kruno schlecht. Er verlor den ersten Satz klar, wurde im 2. Satz stärker und kam im 3. Satz in die Verlängerung, die er jedoch verlor. Bei Jochen lief es besser, er gewann seinen ersten Satz klar, auch der 2. Satz ging hoch an ihn. Jedoch musste er in der Folge den 3 und 4 Satz abgeben. Im fünften Satz kam er nicht in sein Spiel und verlor leider. Nadine hatte im ersten Satz ihres Einzel Schwierigkeiten, gewann ihn jedoch zu 9. Im zweiten Satz dominierte sie ihren Gegner der daraufhin sein Spiel umstellte und den 3. Satz gewann. Da auch Nadine ihr Spiel anpasste gewann sie den 4. Satz wieder. Somit stand es 2:3. Bei Claudi war es auch wieder spannend. Ihren ersten Satz musste sie abgeben. Den 2. Satz gewann sie in der Verlängerung um dann den 3. Satz wieder abzugeben. Im 4. Satz kämpfte sie sich wieder heran und gewann diesen. Letztlich hatte sie im 5. Satz einen schwierigen Start und konnte den frühen Rückstand nicht mehr aufholen und verlor den Satz. Im zweiten Einzel tat sich Kruno wieder schwer. Auf die Spielweise des Gegners fand er nicht ins Spiel und gab die ersten beiden Sätze in der Verlänergung ab. Im dritten Satz hatte er etwas Glück und konnte diesen knapp gewinnen. Letztlich verlor er den 4. Satz wieder knapp, und damit das Spiel. Da es bei Jochen an diesem Abend auch nicht lief und er sein Spiel glatt in 3 Sätzen verlor ging das letzte Heimspiel mit 2:6 verloren. Am Donnertag gehts noch zum letzten Spiel der Vorrunde nach Bochingen. Dann hoffentlich wieder etwas erfolgreicher.

-Kruno-





Spielberichte vom 30.11.2019
Herren I Bezirksklasse

TG Schömberg – SV Bergfelden 9:2

Zum heutigen Doppelspieltag war unser erster Gegner der Bezirksligaabsteiger und Tabellennachbar SV Bergfelden. Mit folgenden sechs Spielern lief Schömberg auf: Henke, Sauter A., Angst, Riedel, Leis und Völkle. Schon nach den Doppeln lag der Gastgeber mit 3:0 vorne, da sowohl Henke/Sauter mit 3:0 Sätzen, als auch Angst/Riedel und Leis/Völkle mit nur einem Satzverlust gewannen. Leider verlor unsere Nummer 1 Felix Henke mit 0:3. Die darauffolgenden fünf Partien gingen dann allesamt klar an Schömberg. Andreas Sauter schlug die Nummer 1 mit 3:1, Heiko Angst hatte bei seinem Sieg (3:0) keine Probleme. Auch die Spiele von Felix Riedel (3:1), Alexander Leis (3:0) und Gerhard Völkle (3:1) waren deutlich. Somit betrug der Gesamtstand 8:1. Felix Henke musste sich nach 2:1 Führung knapp  im fünften Satz geschlagen geben. Andreas Sauter stellte mit seinem 3:0 Sieg dann letztendlich den klaren 9:2 Endstand her, bei dem Schömberg insgesamt nur 11 Sätze verlor.



TG Schömberg – TSV Hochmössingen 3:9

Zum zweiten Begegnung hieß der Kontrahent Hochmössingen, der bisher noch ungeschlagene Tabellenführer. Hierbei wurde Gerhard Völkle durch Josef Sauter ersetzt. Henke/Sauter konnten ihr Doppel souverän mit 3:1 gewinnen. Das Doppel Angst/Sauter musste die Stärke des Gegenübers beim 0:3 anerkennen. Durch die Umstellung der Doppel ging auch das dritte Doppel von Riedel/Leis mit 3:1 an Schömberg. Damit waren die Gastgeber überraschenderweise mit 2:1 vorne. Daraufhin zeigte der Tabellenführer jedoch seine Stärke, Henke, Sauter A. und Riedel verloren klar mit 0:3, nur Heiko Angst konnte seinem Gegner bei der engen 2:3 Niederlage Paroli bieten. Alexander Leis konnte den Lauf der Hochmössinger mit einem 3:1 Sieg unterbrechen. Doch der starke Tabellenführer war heute eine Nummer zu groß für Schömberg.
Josef Sauter war mit Matchball 2:3 unterlegen, Felix Henke (1:3) und Andreas Sauter (0:3) waren hingegen chancenlos. Heiko Angst kämpfte sich erneut in einen fünften Satz, den er bedauerlicherweise zum zweiten Mal am heutigen Tag verlor. Somit war die klare 3:9 Niederlage besiegelt, die unter‘m Strich aber etwas zu hoch ausfiel.
Nun ist ein Wochenende spielfrei. Danach geht es am 14.12.19 zum  TSV Nusplingen, der momentan punktgleich einen Platz vor uns platziert ist.


-Felix Riedel-



Herren II Kreisliga B
Deißlingen II - Schömberg II   9 :2

Am Samstag gastierte die 2. Herrenmannschaft beim letzten Vorrundenspiel in Deißlingen. Die 2. Mannschaft der SG Deißlingen hatte bislang noch keinen Punkt in der Vorrunde abgegeben. Bei uns spielten Wolfgang Scherer, Steffen Leis, Marianne Koch, Krunoslav Hercigonja, Dieter Reiff und Jochen Gleich. Schon nach den Doppel war klar warum Deißlingen bislang noch keinen Punkt abgegeben hatte. Lediglich Pinki und Dieter schafften einen Satzgewinn. Sowohl Steffen und Marianne als auch Jochen und Kruno mussten sich jeweils mit 0:3 geschlagen geben. Zwar waren die einzelnen Sätze knapp, jedoch immer mit dem besseren Ausgang für unsere Gegner. In den Einzeln setzte sich der Verlauf fort. Sowohl Steffen als auch Kruno gaben ihre Spiele mit 0:3 ab. Pinki kämpfte sich in den 5 Satz. In diesen startete sein Gegner fulminant und so gab es bei Stand von 0:5 Seitenwechsel. Letztlich verlor auch er sein Spiel. Somit stand es 0:6. Die 3 folgenden Einzel sollten jeweils in den 5 Satz gehen. Hier konnte sich dann sowohl Marianne als auch Dieter, der sein Spiel nach einem 0:2 Rückstand noch drehen konnte, durchsetzten. Jochen verlor hingegen knapp im 5. Satz. Somit waren die ersten beiden Punkte eingefahren und es stand 2:7. Da in der Folge sowohl Pinki als auch Steffen gegen ihre Gegner nichts ausrichten konnte, ging das Spiel folgerichtig mit 9:2 an die Gäste.
Trotzdem können wir mit erhobenen Hauptes auf die Vorrunde zurückschauen. Aktuell belegen wir mit 7:9 Punkten den 5. Platz. Somit können die vorweihnachtlichen Tage kommen. Im nächsten Jahr gehts dann wieder weiter.

-Kruno-




Damen Bezirksliga
SV Rosenfeld - TG Schömberg 8 : 4

Gegen Rosenfeld, die wie wir noch keine Punkte abgegeben hatten, waren die Spiele in der Vergangenheit hart umkämpft. Zum letzten Spiel in der Vorrunde traten wir mit folgenden Spielerinnen an: Nadine Scherer, Susanne Haller, Susanne Koch und Claudia Pfriender. Das Doppel Scherer/Pfriender erkämpfte sich im 5. Satz den Sieg, Haller/Koch mussten sich mit 1:3 geschlagen geben. Susanne Haller hatte es in der ersten Runde mit der Nummer 1 von Rosenfeld zu tun und gab ihr Spiel ab, Nadine konnte sich klar durchsetzen. Claudia lag schon mit 0:2 Sätzen zurück, erspielte sich den 3. Satz und es keimte Hoffnung auf, doch der 4. Satz ging an die Gegnerin. Susanne Koch kam mit dem Spiel der Rosenfelderin nicht zurecht und musste sich geschlagen geben zum Zwischenstand von 4:2 für Rosenfeld. In der zweiten Runde konnte sich Nadine mit 2:0 Sätzen in Führung bringen, doch die Gegnerin hat die beiden folgenden Sätze gewonnen und somit ging das Spiel in den 5. Satz, den Nadine aber klar für sich entscheiden konnte. Susanne Haller spielte glücklos, gingen doch zwei Sätze in der Verlängerung an die Rosenfelderin und am Ende ging das Spiel im 5. Satz knapp verloren. Susanne Koch gab ihr Spiel wieder mit 1:3 ab und Claudia hatte das Nachsehen zum Zwischenstand von 7:3 für Rosenfeld. Die dritte Runde eröffnete Nadine wieder mit einem Sieg im 5. Satz, Susanne Koch kam besser ins Spiel, konnte sich aber nicht durchsetzen und somit stand das Ergebnis mit 4:8 Punkten gegen Schömberg fest. In der Tabelle gehen wir auf dem 2. Tabellenplatz in die Winterpause.

-Felix Riedel-





Spielbericht vom 23.11.2019
Herren I Bezirksklasse

TTSB Aistaig – TG Schömberg 9:6

Zum heutigen Spieltag ging es zum Tabellendritten TTSB Aistaig, die bisher erst eine Niederlage kassierten. Das Sextett Henke, Sauter A., Angst, Riedel, Leis und Sauter J. trat am späten Samstag Abend die Reise nach Aistaig an. Die Gastgeber befanden sich als wir ankamen noch in einem spannenden und umkämpften Spiel, das sie schlussendlich knapp mit 9:7 für sich entscheiden konnten.
Zu Beginn der Part
ie musste sich das Doppel Angst/Riedel knapp mit 2:3 geschlagen geben, besser machten es dafür Henke/Sauter A. mit einem deutlichen 3:0. Das dritte Doppel von Leis/Sauter J. gewann zwar den ersten Satz, die folgenden drei Sätze gingen bedauerlicherweise an den Gastgeber. Erneut lag die TGS mit 1:2 nach Doppeln zurück.
Auch in den Einzeln lief es zunächst nicht gut, da sowohl Felix Henke als auch Andreas Sauter sich mit 1:3 geschlagen geben mussten. Felix Riedel (3:1) und Heiko Angst mit einem spannenden 5-Satz brachten die Schömberger wieder auf 3:4 heran. Daraufhin verlor Josef Sauter sein Spiel in 4 Sätzen, Alexander Leis gewann mit 3:1. Damit stand es 4:5 aus Sicht der Gäste.
Leider verloren Henke, Sauter und Riedel erneut im fünften Satz, Heiko Angst und Alex Leis konnten dagegen knapp mit 3:2 gewinnen. Doch mit der 0:3 Niederlage von Josef Sauter war leider die enge Niederlage der Schömberger besiegelt. Sieben der 16 Partien gingen dabei in einen eintscheidenden fünften Satz.
Weiter geht es am Samstag nächste Woche, den 30.11. Dann steht zuhause ein Doppelspieltag gegen die beiden Bezirksligaabsteiger Bergfelden und Hochmössingen an.

-Felix Riedel-






Spielberichte vom 16.11.2019

Herren I Bezirksklasse
Schwenningen III -   Schömberg I     2 : 9

Mit folgender Aufstellung traten die Schömberger beim Tabellenletzten, der dritten Mannschaft der TG Schwenningen an: Henke, Sauter A., Angst, Riedel, Leis, Völkle. Damit waren wir wieder vollständig und erhofften uns auch doppelt zu punkten.
Schnell lagen die Schömberger mit 2:0 nach Doppeln vorne, da sowohl Angst/Riedel als auch Henke/Sauter mit 3:0 in Sätzen klare Siege einfuhren. Spannend war das dritte Doppel, gespielt von Leis/Völkle, letztendlich mussten sich die Schömberger aber knapp 1:3 geschlagen geben. Dadurch betrug der Stand nach Doppeln 2:1 für den Gast aus Schömberg.
Auch in den Einzeln lief es überraschenderweise besser als gedacht. Die ersten vier Partien von gingen durch die Reihe an Schömberg. Henke und Sauter gewannen ihre Spiele souverän mit jeweils nur einem Satzverlust, während sich Angst und Riedel zwar knapp, aber mental stark im fünften Satz durchsetzten. Nur Gerhard Völkle war nach einem harten Kampf und spannenden Sätzen seinem Gegner 1:3 unterlegen, doch Alex Leis stellte mit einem 3:1 für Schömberg die alte Führung zum 7:2 Gesamtstand wieder her. Auf unseres vorderes Paarkreuz war am heutigen Tage mit 5 Punkten Verlass, Felix Henke und Andreas Sauter gewannen beide erneut klar mit 3:1 und stellten den deutlichen Endstand von 9:2 für Schömberg her. Mit dieser tollen Mannschaftsleistung und nun 6:6 Punkten ist Schömberg auf einem guten 5. Platz.
Nächste Woche geht es am Samstag den 23.11 zum Tabellendritten nach Aistaig.

-Felix Riedel-





Herren II Kreisliga B
Schömberg II  -   Schwenningen IV     9:3

Mit der Aufstellung Wolfgang Scherer, Wolfgang Wäschle, Michael Besenfelder, Steffen Leis, Doro Kalk und Jochen Gleich spielten die Schömberger gegen die TG Schwenningen IV.
Nach den Anfangsdoppeln lagen wir 3:0 in Führung und legten damit den Grundstein für den erfolgreichen Spieltag. Alle 3 Doppel gewannen souverän und Scherer/Kalk  konnten ihre erfolgreiche Serie fortsetzen. Das vordere Paarkreuz gewann ohne Probleme ihre Einzel und so gingen wir 5:0 in Führung. Steffen Leis und Michael Besenfelder mussten sich in knappen Spielen  geschlagen geben und die Gäste aus Schwenningen konnten auf 5:2 verkürzen. Die folgenden Einzel gingen jedoch wieder an die Schömberger – Kalk, Gleich und Scherer gewannen - zu einem beruhigenden 8:2. Gegen den unangenehmen Materialspieler Kurt Elsner fand Wäschle kein erfolgreiches Rezept und so war es an Besenfelder den letzten Punkt herauszuspielen. Endstand somit 9:3. Im letzten Spiel der Vorrunde geht es am 30.11.2019 zum bislang ungeschlagenen Tabellenführer Deißlingen II, wo uns eine schwere Aufgabe erwartet.

-Jochen Gleich-






Damen Bezirksliga
Nusplingen- Schömberg  0 : 8

Die Reise nach Nusplingen traten wir mit Marianne Koch (die kurzfristig für Claudia Pfriender eingesprungen ist), Nadine Scherer, Elfriede Streifler und Susanne Haller an. Wir trafen auf eine Mannschaft, die neben der routinierten Nr. 1, M. Teufel mit drei neu aus der Jugend gekommenen Spielerinnen gegen unsangetreten sind.Die beiden Doppelspiele von Koch/Scherer und Streifler/Haller konnten klar gewonnen werden.Marianne hat ohne Probleme ihre junge Gegnerin besiegt, Nadine traf auf die Nr.1 von Nusplingen. Das Spiel war sehr ausgeglichen und der 5. Satz musste die Entscheidung bringen. Die Führung wechselte ständig, aber gegen Ende des Satzes hatte sich Nadine einen 4-Punkte-Vorsprung herausgespielt. Die erfahreneGegnerin konnte sich zum 10:10 wieder herankämpfen, doch Nadine hatte das glücklichere Ende für sich und konnte sich mit 14:12 durchsetzen. Elfriede wie auch Susanne hatten keine Probleme und haben die Führung auf 6:0 ausgebaut. In der 2. Runde kam es zum Spiel der beiden „alten Bekannten“ zwischen Marianne und M. Teufel, wobei sich Marianne mit 3:0 durchgesetzt hat. Ihr zweites Spiel konnte Nadine klar für sich entscheiden und somit war der 8:0 Sieg perfekt. Am 30.11. geht die Reise nach Rosenfeld.

-Felix Riedel-






Spielbericht vom 29.10.2019
Herren III Kreisklasse B
Aldingen V  -   Schömberg III     3 : 6

Gegen eine gute Mannschaft aus Aldingen konnten wir mit der Aufstellung Wolfgang Brandstetter, Doro Kalk, Jochen Gleich und Claudia Pfriender, einen weiteren Sieg einfahren.
Nach den Anfangsdoppeln lagen wir 2:0 in Front. Während Brandstetter/Gleich keine Probleme mit ihren Gegnern hatten, konnten Kalk/Pfriender ihr Spiel 3:2 für sich entscheiden.
Im vorderen Paarkreuz spielten wir 1:1. Wolfgang Brandstetter gewann sein Spiel souverän mit 3:0. Doro kam gegen den starken Lammert nicht ins Match und musste ihr Spiel abgeben.
Auch das hintere Paarkreuz spielte 1:1. Claudi verlor ihr Spiel gegen den erfahrenen Streitberger, Jochen konnte sich gegen seinen Gegner durchsetzen. Zwischenstand 2:4 für Schömberg. Die Entscheidung fiel in den nächsten drei Spielen. Doro verlor ihr Spiel nach hartem Kampf. Wolfgang und Jochen konnten sich klar gegen ihre Gegner durchsetzen. Wolfgang hatte zudem das Handicap, dass er mit einem ungewohnten Schläger antreten musste. Somit konnten wir das Spiel mit 6:3 für uns entscheiden.
Jetzt geht es für die III. Mannschaft in eine dreiwöchige Spielpause.
Am 20.11. kommt es zum Duell gegen Wehingen II (Mittwoch 19:30
Uhr)

-Jochen-





Spielberichte vom 26.10.2019
Damen Bezirksliga

Oberndorf - Schömberg  1 : 8

Zu unserem dritten Rundenspiel mussten wir auf Elfriede Streifler verzichten, wir bekamen aber tatkräftige Unterstützung von Susanne Koch.
Zum Auftakt haben beide Doppel -Nadine Scherer/Claudia Pfriender und Susanne Haller/Susanne Koch- je mit 3:0 klar gewonnen.
Die Einzelrunde startete Nadine mit einem souveränen Sieg und die auf Platz zwei aufgerückte Susanne Haller konnte ihr Spiel gegen die Nummer eins von Oberndorf in knappen Sätzen mit 3:1 ebenfalls gewinnen. Susanne Koch hatte in dieser Spielrunde den ersten Einsatz in der Mannschaft, gab den 1. Satz ab, stelle sich immer besser auf das Spiel ein konnte die folgenden Sätze in einem tollen Spiel für sich entscheiden. Claudia kämpfte sich regelrecht in den 5. Satz, den sie dann aber leider an die Gegnerin abgeben musste zum Zwischenstand von 5:1 für Schömberg.
Im zweiten Durchgang konnten Nadine sowie Susanne Haller und Susanne Koch ihre Spiele gewinnen zum verdienten 8:1 Endstand für Schömberg. In den letzten Jahren waren die Spiele gegen Oberndorf immer sehr knapp, die Freude an diesem hohen Sieg war dementsprechend groß!
Nach einer längeren Pause geht die Reise als Tabellenführer am 16.11. nach Nusplingen.

-N. Scherer-






Spielberichte vom 19.10.2019

Herren I Bezirksklasse

TG Schömberg I  -  TTC Vöhringen II  9:7
Die TGS lief mit Sauter A., Angst, Riedel, Leis, Völkle und Sauter J. gegen den Bezirksligaabsteiger TTC Vöhringen II auf. Unser heutiger Gegner stand mit 4:2 Punkten nach den ersten drei Spielen in der Tabelle deutlich besser da und wurde im Vorfeld schon als Favorit gehandelt. Doch die Gäste traten die Reise nach Schömberg ersatzgeschwächt an und somit entwickelte sich die Partie zu einer sehr spannenden und aufreißenden Begegnung, die bis ins Schlussoppel ging.
Da unsere Nummer 1 heute leider verhindert war, mussten wir schon unser eingespieltes Doppel 1 umstellen. Heute spielten dies Andreas Sauter und Gerhard Völkle, die sich leider mit 0:3 geschlagen geben mussten. Angst/Riedel verloren ebenfalls, wie schon so oft im 5. Satz ganz knapp mit 9:11. Zum Glück waren Alex Leis und Josef Sauter im Doppel sehr gut drauf und holten mit 3:1 Sätzen den so wichtigen Punkt zum 1:2 nach den Doppeln.
Im ersten Einzel zeigte Andreas Sauter eine überragende Leistung und bezwang den bisher noch ungeschlagenen Timo Hoffmann deutlich mit 3:0. Heiko Angst, der heute wieder im vorderen Paarkreuz aushelfen musste, zeigte sich ebenfalls gut in Form und gewann mit 3:1. Somit war Schömberg mit 3:2 in Führung. Auch bei Felix Riedel sah es nach der 2:0 Führung nach einem Sieg aus, doch er musste gegen seinen erfahrenen Gegner Tribut zollen und gab das Spiel letztendlich leider mit 2:3 ab. Zur Freude der Gastgeber gewann Alex Leis sein Einzel auch klar mit 3:0, Gerhard Völkle hingegen war bei seinem 0:3 chancenlos. Nach dem 4:4 zeigte sich schon, dass es heute sehr spannend wird, und so ging es auch weiter. Josef Sauter hatte bei seinem 3:0-Sieg wiederum keine Probleme. Sein Sohn Andreas Sauter verlor sein Match gegen die gegnerische Nummer 1 nach 2:0 FÜhrung nach Sätzen sehr ärgerlich und durch die Niederlage von Heiko Angst (1:3) waren die Vöhringer wieder mit 6:5 vorne. Das mittlere Paarkreuz mit Felix Riedel (3:0) und Alexander Leis (3:1) steuerte daraufhin zwei klare und sehr wichtige Siege zum 7:6 Gesamtstand bei.
Gerhard Völkle gewann zwar den ersten Satz, in den darauffolgenden Sätzen musste er leider anerkennen, dass der Gegner am heutigen Tag besser war. Josef Sauter, der aktuell in blendender Form ist, gewann nach erneut 3 verlorenen 5-Satz-Spiele am heutigen Tag das erste für Schömberg und gewann heute all seine drei Spiele. Somit gingen die Schömberger mit einer 8:7-Führung in das Entscheidungsdoppel. Dies wurde von Sauter/Völkle bestritten. Das bisher uneingespielte Doppel machte seinen Job sehr gut und sie gewannen am Ende mit 3:1 Sätzen und machten damit den 9:7 Sieg für die Schömberger perfekt.
Wir hoffen, den zweiten Sieg in Folge im nächsten Spiel am 16.11.19 in Schwenningen einfahren zu können.

-Felix Riedel-



Damen Bezirksliga

TG Schömberg  -  TG Schwenningen III   8 : 4
Bei unserem zweiten Rundenspiel gingen wir mit unserer Stammmannschaft Nadine Scherer, Elfriede Streifler, Susanne Haller und Claudia Pfriender an den Start.
Das Doppel Scherer/Pfriender führte bereits mit 2:0 Sätzen, die Gegnerinnen stellten sich immer besser auf das Spiel ein und die folgenden drei Sätze gingen knapp verloren. Die Paarung Streifler/Haller gewann souverän in drei Sätzen. Nadine konnte sich in der ersten Einzelrunde ohne Probleme durchsetzen, Elfriede spielte glücklos und gab ihr Spiel mit 1:3 Sätzen ab. Susanne hatte nur im zweiten Satz Probleme, setzte sich am Ende aber klar mit 3:0 durch. Claudia lag bereits mit 0:2 Sätzen zurück, kämpfte sich in den 5. Satz, den sie dann unglücklich verloren hat zum Zwischenstand von 3:3
Im zweiten Durchgang konnten Nadine, Elfriede, Susanne und Claudia ihre Spiele gewinnen und erspielten sich einen schönen Vorsprung zum Zwischenstand von 7:3 für Schömberg.
Die dritte Runde eröffnete Susanne gegen die Nummer eins von Schwenningen. In einem hart umkämpften Spiel, wo drei Sätze in der Verlängerung ausgespielt wurden, musste sie den 5. Satz abgeben. Nadine erspielte den Siegpunkt zum 8:4 für Schömberg.
Die Damen führen mit zwei Siegen die Tabelle an und am kommenden Samstag geht die Reise nach Oberndorf.

-N. Scherer-


Herren II Kreisliga B
Schömberg II  -   TSV Nusplingen IV     6 : 9

Mit der Aufstellung Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder, Steffen Leis, Marianne Koch, Kruno Hercigonja und Jochen Gleich haben wir an diesem Doppelspieltag die Herausforderung gegen unseren Gegner aus Nusplingen angenommen.
Nach den Anfangsdoppeln lagen wir 1:2 zurück. Scherer/Besenfelder konnten ihr Spiel gewinnen. Leider hatten die Doppel Leis/Koch und Hercigonja/Gleich das Nachsehen. In der ersten Einzelrunde wogte das Spiel hin und her. In einem mitreißenden Spiel konnte sich Scherer mit 3.2 durchsetzen. Besenfelder dominierte seinen Gegner und gewann mit 3:0. Im mittleren Paarkreuz musste sich Leis seinem Gegner geschlagen geben. Marianne gewann mit einer tollen kämpferischen Leistung ihr Spiel mit 3:2. Jochen fand kein Rezept gegen seinen Gegner und verlor sein Spiel deutlich mit 0:3. Kruno bestritt ein enges Match und verlor knapp  in fünf Sätzen.  Zwischenstand von 4:5 für Nusplingen. In der zweiten Runde konnte  Wolfgang  an seine starke Leistung anknüpfen und gewann seine zweites Einzel. Besenfelder fand nicht ins Spiel und musste seinem Gegner gratulieren. Im mittleren Paarkreuz hatten Marianne und Steffen das Nachsehen und Nusplingen konnte sich zum Zwischenspielstand mit 5:8 absetzen. Kruno hatte keine Probleme mit seinem Gegner und wir konnten zum 6:8 verkürzen. Jochen verlor allerdings auch sein 2. Einzel und somit konnte Nusplingen einen knappen Sieg verbuchen.



Herren II Kreisliga B

Schömberg II  -   TG Weigheim     7 : 9

Im zweiten Spiel des Tages kam es zum Duell gegen die TG Weigheim, mit der Aufstellung Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder, Marianne Koch, Doro Kalk, Kruno Hercigonja und Jochen Gleich. Nach den Anfangsdoppeln lagen wir erneut 1:2 zurück. Scherer/Kalk konnten ihr Spiel gewinnen. Leider hatten die Doppel Besenfelder /Koch und Hercigonja/Gleich das Nachsehen. Zunächst sah es so aus, als würden wir gegen starke Weigheimer unter die Räder kommen. Die nächsten drei Einzel wurden verloren und so lagen wir zwischenzeitlich mit 1:5 zurück. Jedoch konnten wir die nächsten Spiele für uns entscheiden. Sowohl Doro, als auch Kruno, Jochen und Wolfgang gewann ihre Einzel und es hieß 5:5. Besenfelder verlor sein Einzel gegen die bärenstarke Wei-Husuan Yen, aber Wolfgang gewann sein zweites Einzel und konnte so wieder ausgleichen. Gegen den Routinier Hans-Peter Daiber konnte sich Marianne mit 3:2 knapp behaupten, aber Kruno verlor jedoch sein zweites Match in vier Sätzen. Nachdem Jochen mit 3:1 erfolgreich war, musste das Entscheidungsdoppel ran. Die Entscheidung über Niederlage oder Unentschieden fiel im Enddoppel, doch Besenfelder/Koch konnten sich nicht durchsetzen und verloren mit 1:3. Somit gewann Weigheim das Spiel denkbar knapp mit 9:7.
Letztendlich konnte man sehen, wie eng das Leistungsniveau in der Liga ist. Ebenso konnte man sehen, dass  Doppelspieltage eine sehr kräftezehrende Angelegenheit sind. Am Ende bleiben 0 Punkte, spannende Spiele und Hubi’s leckere Weckle.
Nun gibt es eine fast vierwöchige Spielpause, also Zeit zum Regenerieren. Am 16.11.2019 kommt es um 17:00 Uhr zum nächsten Heimspiel gegen die TG Schwenningen IV.

-Jochen-





Spielbericht vom 18.10.2019
Herren III Kreisklasse B
Schömberg III - Deilingen II    6 : 2

Das nächste Heimspiel spielte die 3. Herrenmannschaft in ihrer aktuell besten Besetzung mit Wolfgang Brandstetter, Dorothea Kalk, Jochen Gleich und Krunoslav Hercigonja gegen die 2. Mannschaft aus Deilingen. Die beiden Doppel mit Wolfgang uns Doro sowie mit Jochen und Kruno waren nicht erfolgreich. Zwar war es bei Wolfgang und Doro in jedem Satz knapp, es ging jeweils in die Verlängerung, jedoch konnten sie nur einen Satz für sich entscheiden. Somit verloren sie 1:3. Bei Jochen und Kruno lief es an diesen Abend ebenfalls nicht. Unterm Strich verloren sie ihr Spiel klar mit 0:3. Damit war der Beginn des Spiel misslungen, es sollten jedoch erfolgreiche Einzel folgen. Sowohl Wolfgang als auch Doro lieferten sich spannende Spiele. Wolfgang gewann 3:0, alle 3 Sätze zu 9. Doro gewann zunächst ihre beiden Sätze, gab danach zwei Sätze ab und gewann im entscheidenden fünften Satz mit 11:9. Auch Jochen und Kruno liesen nichts anbrennen und gewannen ihre beiden Spiele klar mit 3:0. Somit war der schlechte Start überwunden und wir führten mit 4:2. In ihren zweiten Einzeln spielten sowohl Doro als auch Wolfgang stark auf und mussten jeweils nur einen Satz abgeben und gewannen somit mit 3:1 ihre Spiele. Damit war schlussendlich der 6:2 Sieg gegen Deilingen perfekt. Langsam werden wir besser, jetzt schon der zweite Sieg in Folge und damit verbunden der 5. Platz in der Kreisklasse Gruppe 2. Am 29.10. spielen wir auswärts in Aldingen, mal sehen ob die Siegesserie hält?!

-Kruno-





Spielberichte vom 12.10.2019
Herren I Bezirksklasse
Liptingen II -  Schömberg I  9 : 5

Mit einem Sieg am vergangenen Wochenende traten die Schömberger Herren mit Selbstbewusstsein gegen den noch punktlosen Kreisliga Aufsteiger SV Liptingen II an. Unsere Aufstellung sah wiefolgt aus: Henke, Sauter A., Angst, Riedel, Leis. Gerhard Völkle war nicht gesundheitlich angeschlagen und trat deshalb nur im Doppel an. Für ihn sprang Josef Sauter in den Einzeln ein.
Nun ging es los mit den Doppeln. Angst/Riedel hatten es mit dem gegnerischen Spitzendoppen zu tun. Schnell waren sie 0:2 in Sätzen hinten. Doch sie kämpften sich zurück ins Spiel und erzwangen einen 5. Satz, der schlussendlich aber mit 7:11 an die Liptinger ging. Besser lief es für unser Doppel 1 Henke/Sauter A. Auch sie lagen  1:2 zurück und schafften es in den 5. Satz, dieses Mal mit einem besseren Ende für den Gastverein. Auch das 3. Doppel, gespielt von Leis/Völkle, wurde über 5 Sätze gespielt. Trotz 2:1 Führung konnte unser eingespieltes Doppel den Punkt nicht holen. Die beiden nächsten Sätze gingen relativ klar verloren. Das bedeutet Liptingen führt nach Doppeln mit 2:1.
Das erste Einzel des Abends bestritt Andreas Sauter gegen die gegnerische Nummer 1. Auch hier spielten sie erneut über 5 Sätze, jedoch hatten die Schömberger wieder das Nachsehen. Felix Henke verlor ebenfalls sehr unglücklich nach 2:0 Satzführung mit 2:3.
Ingesamt war Liptingen mit 4:1 in Front. Doch unser mittleres Paarkreuz brachte Schömberg nochmals auf 3:4 heran. Felix Riedel gewann ebenso wie Heiko Angst mit 3:1. Unser eingesprungener Spieler Josef Sauter musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Das nächste Einzel von Alexander Leis wurde zum wiederholten Mal denkbar knapp in 5 Sätzen verloren. Nachdem Henke in seinem 2. Einzel den ersten Satz noch ganz knapp mit 15:13 gewinnen konnte, verlor er die darauffolgenden 3 Sätze und das Spiel.
Überraschenderweise war Liptingen bereits mit 7:3 in Führung. Andreas Sauter bäumte sich nochmals gegen die Niederlage auf und gewann souverän mit 3:0.  Doch Heiko Angst war daraufhin seinem Gegner mit 1:3 unterlegen. Den Liptingern fehlte noch ein Punkt zum Sieg. Felix Riedel erwischte wieder einen sehr guten Tag und gewann zum 2. Mal mit 3:1. Doch mit dem 1:3 von Alexander Leis war die dritte Niederlage im vierten Spiel besiegelt. Dabei ist zu erwähnen, dass die Schömberger fünf Mal im 5. Satz verloren haben und das Endergebnis von 5:9 nicht den tatsächlichen sehr knappen und spannenden Spielverlauf widerspiegelt.
Unsere nächste Chance auf 2 Punkte ist nächste Woche am Samstag, den 19.10.2019 um 17 Uhr in der Sporthalle Schömberg gegen den TTC Vöhringen II.

-Felix Riedel-



Herren II Kreisliga B
TTC Schwenningen III  -  Schömberg II   8 : 8

Mit der Aufstellung Wolfgang Scherer, Steffen Leis, Marianne Koch, Doro Kalk, Kruno Hercigonja und Jochen Gleich haben wir die Reise nach Schwenningen angetreten.
Die neu formierten Doppel Scherer /Kalk und Leis/Koch konnten sich jeweils mit 3:1 durchsetzen, Hercigonja/Gleich hatten das Nachsehen und somit führten wir mit 2:1 Punkten.
In der ersten Einzelrunde traf Steffen auf den Spitzenspieler von Schwenningen und musste sich in sehr knappen Sätzen geschlagen geben, Wolfgang hingegen ließ seinem Gegner keine Chance und konnte klar in drei Sätzen gewinnen. Doro kam mit dem unbequemen Spiel ihres Gegner nicht zurecht und gab ihr Spiel mit 1:3 ab, Marianne führte schon mit 2:0 Sätzen, gab den dritten Satz in der Verlängerung ab und konnte den vierten Satz dann ebenfalls in der Verlängerung gewinnen. Jochen hatte den ersten Satz in der Verlängerung verloren, stellte sich aber immer besser auf den Gegner ein und gewann die folgenden drei Sätze. Kruno hatte keine Probleme und siegte souverän in drei Sätzen zum Zwischenstand von 6:3 für Schömberg.
In der zweiten Runde hatte es Wolfgang mit der Nummer eins des Gegners zu tun, fand nicht ins Spiel und musste seinem Gegner gratulieren. Steffen hat die ersten beiden Sätze gewonnen, gab die nächsten beiden Sätze ab und im Entscheidungssatz hatte er mit 10:12 das Nachsehen. Marianne spielte sich in einem ausgeglichenen Spiel in den fünften Satz und lag da aber schnell mit fünf Punkten unterschied zurück, kam nochmal heran und hat den Satz dann doch noch mit 9:11 verloren. Doro gab die ersten beiden Sätze ab, kämpfte sich zurück ins Spiel und konnte die beiden folgenden Sätze gewinnen, musste sich im Entscheidungssatz dann knapp mit 8:11 geschlagen geben. Unser starkes „hinteres Paarkreuz“ mit Kruno und Jochen dominierten auch in dieser Runde und konnten beide Spiele gewinnen zum Zwischenstand von 8:7 für Schömberg.
Die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden musste im Enddoppel ausgespielt werden, doch Leis/Koch konnten sich nicht durchsetzen, somit trennte man sich mit einer Punkteteilung. Sieht man die vielen knappen Sätze gegen uns, waren wir näher an einem Sieg als die gegnerische Mannschaft. Am Ende traten wir doch zufrieden mit einem Punkt im Gepäck die Heimreise an. In der Tabelle stehen wir momentan auf einem guten 3. Tabellenplatz.
Am kommenden Samstag spielen wir in Schömberg um 16:00 Uhr gegen Nusplingen, die in der Tabelle einen Platz hinter uns sind und um 19:30 Uhr gegen Weigheim, die auf dem 7. Platz stehen.

-M. Koch-





Herren III Kreisklasse B
Dürbheim III  -  Schömberg III   8 : 8

Nach einer Niederlage und zwei Unentschieden in den ersten drei Spielen gelang uns im vierten Spiel gegen den TTFC Dürbheim 3 der erste Sieg. Und der fiel klar aus. Mit Dorothea Kalk, Nadine Scherer, Jochen Gleich und Krunoslav Hercigonja klappte es endlich. Bereits nach den beiden Doppeln, Jochen und Doro gewannen 3:1 sowie Nadine und Kruno 3:0, stand es 2:0 für uns. Erfolgreich ging es in den Einzelpartien weiter. Doro gewann ihr Spiel mit 3:1, wobei die einzelnen Sätze denkbar knapp waren. Gleiches kann über das Spiel von Kruno gesagt werden. Zwar gewann er in 3:0 Sätzen, jeden der Sätze jedoch knapp mit 11:9. Auch Jochen tat sich schwer und gewann letztlich in 5 Sätzen. Nadine begann ihr Spiel sehr gut und gewann folgerichtig die ersten beiden Sätze, der dritte Satz ging an den Gegner und im vierten Satz ging es in die Verlängerung, die Nadine knapp mit 14:12 verlor. Auch im fünften Satz stand das Spiel ständig auf der Kippe und letztendlich verlor sie das Spiel knapp. In ihrem zweiten Einzel ließ Doro nichts anbrennen und spielte ihr Gegenüber an die Wand und gewann klar mit 3:0. Damit war der erste Sieg mit 6:1 eingetütet. Nächste Woche geht’s zu Hause gegen die noch ungeschlagene Mannschaft vom TTC Deilingen 2.

-Kruno-






Spielberichte vom 05.10.2019
Herren I Bezirksklasse
TG Schömberg I  -  SV Rosenfeld I   9 : 3

Die erste Schömberger Herrenmannschaft trat mit bisher zwei Niederlagen im Gepäck zu Hause gegen die ebenfalls mit einer Niederlage gestarteten Rosenfelder an. Beide waren fest davon überzeugt, ihre ersten Punkte zu holen. Erstmal diese Saison waren die Schömberger in Bestbesetzung aufgestellt, die folgendermaßen aussieht: Henke, Sauter A., Angst, Riedel, Leis und Sauter J..Dies bedeutete ebenfalls, dass Schömberg wieder in den eingespielten Doppel agieren konnte, was letztes Jahr eine größe Stärke der Mannschaft war.
Unser Doppel 1 Henke/Sauter A. kämpfte sich nach 1:2 Rückstand zurück und gewannen im fünften Satz mit 11:8. Beim Doppel von Angst/Riedel ging es ebenfalls knapp zu. Auch die beiden kamen nach 1:2 Rückstand in einen fünften Satz, verloren diesen dann aber leider klar mit 4:11.  Alexander Leis und Josef Sauter gaben sich keine Blöße und gewannen das Doppel 3 relativ deutlich mit 3:1. Somit stand es nach den Doppeln 2:1 für den Gastgeber Schömberg.
Unsere Nummer 1 Felix Henke spielte zielstrebig und druckvoll und siegte im ersten Einzel klar mit 3:1. Andreas Sauter hingegen musste gegen die gegnerische Nummer 1 ran, er kämpfte und die Zuschauer feuerten ihn an, doch am Ende reichte es nur zu einem Satz. Er verlor mit 1:3. Das mittlere Paarkreuz war durch Heiko Angst und Felix Riedel vertreten, Angst verlor zwar noch den ersten Satz, gewann aber die nächsten 3 und erhöhte auf 4:2 für Schömberg. Riedel kämpfte lange und nervenaufreibende 5 Sätze mit dem besseren Ende für die Schömberger. Alexander Leis hatte gar keine Probleme bei seinem 3:0 Sieg. Er gab dabei insgesamt lediglich 9 Punkte in drei Sätzen ab.
AKtueller Stand: 6:2 für Schömberg.
Josef Sauter verlor die ersten beide Sätze in der Verlängerung. Der 0:2-Rückstand war leider trotz guter Leistung nicht mehr aufzuholen und das Spiel ging mit 1:3 verloren. Henke hatte auch im 2. Einzel keine Probleme und gewann erneut mit 3:1. Auch Andreas Sauter dominierte dieses mal seinen Gegner mit einem klaren 3:0 und holte den nächsten Punkt zum 8:3. Ein Punkt war den Schömbergern schon sicher, aber sie wollten natürlich beide Punkte holen. Das geschah auch schon im Einzel von Heiko Angst, der erneut in einen 5. Satz musste, dieser aber in einem spannenden Spiel schlussendlich mit 11:7 gewann und den Endstand mit 9:3 herstellte. Leidtragender war hierbei Felix Riedel, der mit 2:0 in Führung lag, das Spiel aber nicht mehr gewertet werden konnte.
Mit einer starken Teamleistung holen die Stauseestädtler zu Hause ihre ersten Punkte und hoffen, dass es auch nächste Woche am Samstag um 17 Uhr gegen Aufsteiger SV Liptingen so weitergeht.

-Felix Riedel-



Damen Bezirksliga
Liptingen  -  Schömberg    1 : 8

Für unser erstes Spiel in dieser Runde war dieser Sieg ein schöner Auftakt. Die Damen aus Liptingen haben die Mannschaft neu gemeldet, deshalb waren wir offen für alles und freuten uns auf spannende Spiele, da wir die Gegnerinnen nicht kannten.
Die Doppel mit Koch/Scherer und Streifler/Haller liefen für uns sehr gut und somit gingen wir mit 2:0 in Führung. Bei den Damen aus Liptingen kamen drei der vier Spielerinnen neu aus der Jugend und entsprechend schwer taten sie sich gegen die erfahrenen Damen aus Schömberg.
Bei den Einzelspielen hatte Scherer zu kämpfen und musste sich gegen die glücklich spielende Gegnerin knapp geschlagen geben. Die folgenden Spiele konnten durch die Siege von M. Koch 2x, E. Streifler 2x, S. Haller und N. Scherer klar gewonnen werden zum verdient klaren Endstand von 8:1 für Schömberg.

-Nadine-





Spielberichte vom 28.09.2019

Herren I Bezirksklasse
Rottweil II  -  Schömberg I    9 : 7

Mit einer 9:7 Niederlage, dem knappsten, möglichen Ergebnis im TT-Sport, mussten wir die Heimreise am letzten Samstag aus Rottweil antreten. Erschwerend und ärgerlich zudem war der kurzfristige, krankheitsbedingte Ausfall von unserer Nummer 1, Felix Henke. So traten wir mit Ersatzspieler Josef Sauter gegen Rottweil II, einer bislang noch ungeschlagenen Mannschaft in der Bezirksklasse, an. Sämtliche Rottweiler Mannschaftsspieler hatten in den jeweiligen Paarkreuzbesetzungen teilweise deutlich bessere Ranglistenpunkte als wir, sodass die Euphorie auf einen Auswärtssieg nicht sonderlich hoch angesiedelt war.
Schon in den Eingangsdoppeln lagen wir mit 2:1 zurück, wobei das Doppel J. Sauter/G. Völkle keine Chance gegen das eingespielte Team des Gegners hatte. Leider verlor das durch das Fehlen von Henke neu zusammengesetzte Doppel A. Sauter/H. Angst
-im 5. Satz-, während A. Leis/F. Riedel souverän punkteten.
Im ersten Einzel musste Heiko Angst unsere fehlende Nummer
Eins ersetzen und rückte somit ins stärkere vordere Paarkreuz auf. Er kämpfte aufopferungsvoll gegen die Nummer Eins unseres Gegners. Mit etwas mehr Glück wäre sogar ein Sieg möglich gewesen. Es muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass Heiko durch seinen Einsatz im Wellendinger Fußballverein als Stammspieler und Leistungsträger einen beachtlichen Trainingsrückstand aufweist, denn in der Fußball-Bezirksliga wird 3-mal in der Woche trainiert und demzufolge bleibt nicht mehr viel Zeit für den sympathischen, jungen Familienvater für sein 2. Hobby, dem TT-Spielen. Da A. Sauter das parallel im vorderen Paarkreuz laufende Spiel klar gewinnen konnte, stand es noch 3:2 für den Gegner. Anschließend verbuchte Alexander Leis im mittleren Paarkreuz einen Sieg zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Sein Pendant, Felix Riedel musste seine erste Niederlage in der noch jungen Saison einfahren und gab sein umkämpftes Spiel erst im 5. Satz ab. Ersatzspieler Josef Sauter egalisierte durch einen nicht erwarteten Sieg zum 4:4 Zwischenstand. Wer jetzt erwartete, dass die Begegnung weiterhin auf des Messer’s Schneide stehen würde, wurde durch 3 Niederlagen in Folge eines Besseren belehrt. Plötzlich stand es 7:4 für unseren Gegner und niemand von uns hatte noch einen Sieg im Sinn. Doch es kam anders, denn von den letzten 4 verbliebenen Spielen konnten noch drei gewonnen werden, wobei Alexander Leis, bislang noch ohne Niederlage, überraschend verlor. Somit stand es 8:7 für unseren Gegner und es musste das Schlussdoppel entscheiden, ob es zu einem Unentschieden oder zu einer eingangs erwähnten knappen Niederlage kommen sollte. Unser eingespieltes Doppel Riedel/Leis gewannen erfreulicherweise noch den ersten Satz, konnten aber in den folgenden 3 Sätzen dem druckvollen Spiel des Gegners nicht mehr standhalten.
Mit enttäuschten Gesichtern über das unseres Erachtens gerechte
re und dabei auch mögliche  Unentschieden der Begegnung dürfen wir aber Hoffnung auf die nächsten Verbands-Rundenspiele haben, denn wir spielten gegen eine Gegner, der in der Tabelle bislang ganz oben angesiedelt ist.
Zum nächsten Spiel wird am kommenden Samstag um 17 Uhr in der Schömberger Sporthalle Rosenfeld I erwartet.

-J. Sauter-




Herren II Kreisliga B

Rosenfeld II  -  Schömberg II   9 : 3

Durch den Ausfall von Felix Henke von Herren I musste unsere Nummer 1, Josef Sauter aufrücken. Mit den Spielern Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder, Marianne Koch, Doro Kalk, Jochen Gleich und Susanne Koch, die sich wieder ganz kurzfristig zum Einsatz bereit erklärt hat, ging die Fahrt nach Rosenfeld.
Das Doppel Koch M./Gleich fand keine Mittel und musste sich geschlagen geben. Scherer/Besenfelder gaben die ersten beiden Sätze jeweils mit 12:14 ab, konnten den dritten Satz gewinnen, doch der vierte Satz ging wieder an Rosenfeld. Kalk/Koch S. erkämpften sich den ersten Satz mit 11:9, mussten die folgenden Sätze mit 10:12/10:12 und 9:11 denkbar knapp abgeben zum Zwischenstand von 3:0 für Rosenfeld.
Michael spielte im ersten Einzel stark auf und konnte seinen Gegner in drei Sätzen besiegen. Die folgenden vier Spiele gingen teilweise in knappen Sätzen an die Rosenfelder, ehe Jochen den zweiten Punkt für Schömberg erspielte zum Zwischenstand von 7:2 für Rosenfeld.
Wolfgang hatte im zweiten Durchgang wieder das Nachsehen, Michael konnte sich auch in seinem zweiten Einzel durchsetzen, ehe Marianne das Spiel mit ihrer Niederlage beendete.
Das nächste Spiel findet am 12.10. beim TTC Schwenningen statt.


-M. Koch-


Spielbericht vom 27.09.2019
Herren II Kreisliga B2
Rottweil II  -  Schömberg II - Deilingen I    9 : 4

Zu dem vorgezogenen Punktspiel haben wir die Mannschaft aus Deilingen in Schömberg begrüßt. Beide Mannschaften sind mit Ersatzspielern angetreten, somit hatte das Spiel keinen klaren Favoriten.
Für Schömberg gingen Wolfgang Scherer, Michael Besenfelder, Marianne Koch, Doro Kalk, Kruno Hercigonja und Jochen Gleich an den Start.
Die Doppel Scherer/Besenfelder wie auch Hercigonja/Gleich konnten sich mit 3:1 Sätzen durchsetzen, Koch/Kalk hatten gegen das Spitzendoppel Geiger/Gropper das Nachsehen und somit stand es 2:1 für Schömberg.
Im ersten Einzel spielte Wolfgang glücklos und musste sich geschlagen geben. Michael hatte gegen U. Geiger den ersten Satz in der Verlängerung verloren, den zweiten Satz klar gewonnen, den dritten Satz wiederum in der Verlängerung verloren und der vierte Satz ging ebenfalls an den Gegner. Marianne kam mit dem Spiel von dem Routine Scheffler nicht zurecht, konnte aber die ersten beiden Sätze jeweils in der Verlängerung glücklich gewinnen, der dritte Satz ging verloren und im vierten Satz hatte sie sich besser darauf eingestellt und gewann das Spiel mit 3:1 Sätzen. Doro musste es mit dem ehemaligen Schömberger Spieler Gropper aufnehmen. Sie konnte die ersten beiden Sätze klar gewinnen, gab den dritten Satz ab und bezwang ihn im vierten Satz wieder klar. Kruno bezwang seinen Gegner in fünf Sätzen und Jochen setzte sich mit 3:1 Sätzen durch zum Zwischenstand von 6:3 für Schömberg.
Im zweiten Durchgang musste sich Wolfgang mit 1:3 Sätzen geschlagen geben, Michael lag schon mit 1:2 Sätzen zurück, konnte dann die beiden folgenden Sätze noch knapp gewinnen. Nun musste Marianne gegen ihren ehemaligen Kameraden Gropper ran und hat sich mit 3:1 Sätzen durchsetzen können. Den Siegpunkt zum 9:4 holte Doro mit einem klaren 3:0 Sieg.

 -M. Koch-




Spielberichte vom 21.09.2019

Herren I Bezirksklasse
Schömberg I  -  Hardt I    6:9

Für die erste Herrenmannschaft der TG Schömberg begann die Saison mit dem Heimspiel gegen den Aufsteiger TTV Hardt. Die Schömberger gingen als leichter Favorit mit der Aufstellung Henke, Sauter A., Riedel, Leis A., Sauter J. und Leis S. in das Spiel hinein. Es stellte sich aber gleich von Anfang an heraus, dass es heute kein Spaziergang für die junge Schömberger Mannschaft wird. Das erste Doppel gewannen Felix Riedel und Alexander Leis deutlich mit 3:0 Sätzen. Auch für unser Doppel 2, gespielt von Felix Henke und Andreas Sauter sah es nach einer klaren 2:0 Führung nach einem Sieg aus, doch das stärkste Doppel des TTV Hardt kämpfte sich zurück und das Spiel ging in einen 5. Satz. Trotz einer 8:5 Führung für Henke/Sauter schafften sie es nicht, den Sack zuzumachen und verloren den Satz letztendlich mit 12:14 in der Verlängerung. Auch das dritte Doppel verlor mit 1:3 Sätzen und nach Doppeln stand es somit 1:2 für den TTV Hardt. Im ersten Paarkreuz gingen weitere 2 Punkte klar nach Hardt. Felix Henke verlor mit 1:3 und Andreas Sauter mit 0:3. Somit lag Schömberg bereits mit 1:4 hinten. Felix Riedel (3:1) und Alexander Leis (3:0) holten wiederum 2 Punkte und schlossen somit auf 3:4 auf. Josef Sauter und Steffen Leis waren jedoch jeweils mit 0:3 unterlegen und auch unsere Nummer 1 Felix Henke musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Andreas Sauter besorgte den Zuschauern nochmals ein spannendes 5-Satz-Spiel, indem er am Ende jedoch 2:3 unterlag. Ebenfalls in den fünften Satz ging es bei Felix Riedel. Dieses Mal mit einem besseren Ende für Schömberg. Aktueller Stand: 5:8 für Hardt, die somit ein Unentschieden bereits sicher in der Hand hatten und noch ein Spiel zum Gesamtsieg benötigten. Alexander Leis konnte mit einer erneut starken Leistung nochmals auf 6:8 verkürzen. Das mittlere Paarkreuz der TGS zeigte heute eine sehr starke Leistung und holte alle 4 möglichen Punkte und gewannen auch ihr Doppel. Josef Sauter spielte daraufhin spannende vier Sätze, doch es reichte am Ende nicht für die Schömberger. Das erste Heimspiel der Saison ging 6:9 gegen den TTV Hardt verloren. Nächste Woche steht erneut ein Spiel gegen einen Aufsteiger an, um 18:00 geht es auswärts gegen den TTC Rottweil ran.

-Felix Riedel-



Herren II Kreisliga B
Schömberg II  -  Hardt II    9:4

Das erste Spiel der 2. Herrenmannschaft wurde mit Wolfgang Scherer, Wolfgang Wäschle, Marianne Koch, Krunoslav Hercigonja, Jochen Gleich und Susanne Koch bestritten. Dabei wusste Susanne bis 15:00 Uhr noch nicht, dass sie spielen sollte. Aufgrund von 2 kurzfristigen Ausfällen in der 1. Herrenmannschaft, die parallel spielte, wurde ihr Einsatz nötig.

Da unsere Gegner von TTV Hardt II ebenfalls mit Ersatz spielten, sollte sich ein munteres Spielchen entwickeln. Unser Doppel 1 mit Pinki und Wolfgang setzte sich in 3 Sätzen durch. Schwerer hatten es da unser 2. Doppel mit Marianne und Jochen, die trotz hartem Kampf das Spiel in 3 Sätzen abgeben mussten. Einen schweren Start ins Spiel hatte unser 3. Doppel mit Susanne und Kruno, die den 1. Satz abgeben mussten. Im Anschluss konnten aber die weiteren Sätze gewonnen werden und so stand es nach den Doppeln 2:1 für Schömberg. Bei den Einzeln ging es mit Pinki und Wolfgang weiter. Beide mussten in den schwer umkämpften Sätzen in die Verlängerung. Diese konnte Pinki jeweils für sich entscheiden und ging damit als Sieger von mit 3:1 von der Platte. Wolfgang hingegen musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Im Anschluss hatte Marianne in ihrem ersten Einzel wenig Probleme und gewann souverän mit 3:0. Kruno tat sich schwerer. Konnte er den 1. Satz noch in der Verlängerung für sich entscheiden, so gingen die beiden darauffolgenden Sätze klar an den Gegner. Im 4. Satz ging es dann wieder in die Verlängerung. Mit dem besseren Ende für den Gegner. Mit Jochen und Susanne ging es weiter. Jochen spielte im 1. Satz groß auf und gewann deutlich. Im 2. Satz kam der Gegner besser auf. Doch letztlich gewann Jochen in der Verlängerung und ließ sich den 3. Satz dann auch nicht mehr nehmen. Susanne machte es in ihrem ersten Einzel ebenfalls sehr gut und gewann die ersten beiden Sätze knapp, einer davon in der Verlängerung. Nachdem der 3. Satz klar an den Gegner ging, kämpfte sie sich im 4. Satz wieder ran und gewann das Spiel. Zwischenstand nach den ersten Einzeln- 6:3. Es folgte das zweite Einzel von Pinki. Das Spiel ging hin und her. Den 1. Und 3. Satz gewann Pinki, den 2. Und 4. Musste er abgeben. So dass es auf den 5. Satz ankam. Bis kurz vor Schluss des Satzes war das Spiel ausgeglichen. Dann folgten 3 Punkte des Gegners in Folge. Den Vorsprung konnte Pinki nicht mehr einholen und musste das Spiel abgeben. Wolfgang war erfolgreicher. Gewann seinen 1. Satz in der Verlängerung, gab zwar den 2. Satz ab, holte dann in der Folge aber die Sätze 3 und 4 und gewann verdient das Spiel. Es folgte ein wiederum sehr umkämpftes Spiel von Marianne. Im 1. und 3. Satz konnte sie sich jeweils in der Verlängerung durchsetzen. Musste lediglich den 2. Satz abgeben und konnte dann im 4. Satz das Spiel gewinnen. Aus gesundheitlichen Gründen trat Krunos Gegner nicht an. Somit war der 9. Punkte geholt und das erste Spiel der Saison mit 9:4 gewonnen.
Für die 2. Herrenmannschaft geht’s am Freitag und Samstag bereits weiter. Zunächst spielen wir zu Hause gegen den TTC Deilingen, tags darauf in Rosenfeld.

-Kruno-

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü